Tomi Adeyemi: Children of Blood and Bone – Goldener Zorn [Rezension]

Die Zeit, in der die Macht der Maji die Welt beherrschte, ist vorüber. Und mit ihr ist die Magie verschwunden. Doch obwohl die Gefahr durch den Missbrauch von Magie gebannt ist, müssen all jene sterben, die in der Lage waren, sie auszuführen. Während mit der Magie die Maji verschwinden, verlieren viele Freunde, Geschwister, Eltern. Nur … Tomi Adeyemi: Children of Blood and Bone – Goldener Zorn [Rezension] weiterlesen

Gianna Molinari: Hier ist noch alles möglich [Rezension]

Eine junge Frau nimmt einen Job in einer Verpackungsfabrik an und zieht dafür in einen Raum auf dem Fabrikgelände. Während die Tage der Fabrik bereits gezählt sind und das Gebäude immer verlassender wird, verbreitet sich ein Gerücht: Ein Wolf wurde auf dem Gelände gesehen. Die junge Frau, die für die Sicherheit der Fabrik zuständig ist, … Gianna Molinari: Hier ist noch alles möglich [Rezension] weiterlesen

Friedrich Dürrenmatt: Der Besuch der alten Dame [Rezension]

Wer sich nicht unbedingt freut, dem Ex-Freund oder der Ex-Freundin über den Weg zu laufen, der wird mit Alfred Ill mitfühlen können. Vor allem, wenn der oder die Ex in der Zwischenzeit steinreich geworden ist und man selbst keinen so luxuriösen Werdegang vorweisen kann. Der Ort Güllen, in dem Alfred Ill lebt, ist wirtschaftlich am … Friedrich Dürrenmatt: Der Besuch der alten Dame [Rezension] weiterlesen

Charlotte Brontë: Jane Eyre. Eine Autobiographie [Rezension, Schuberexemplar]

Das Waisenkind Jane Eyre hat alles andere als eine rosige Kindheit. Weder bei ihrer verwitweten Tante Mrs. Reed noch im Internat Lowood kann das ruhige und intelligente Mädchen in Ruhe leben. Immer wieder ist sie Anfeindungen Gemeinheiten ausgesetzt. Typhus und Tuberkulose suchen das Internat heim. Erst nachdem der Leiter des Internates entlassen ist, beginnt für … Charlotte Brontë: Jane Eyre. Eine Autobiographie [Rezension, Schuberexemplar] weiterlesen

Marie Graßhoff: Cyber Trips [Rezension]

Vom Zerfall einer Welt und einem Huhn. Die Ordnung ihrer Welt ist im Zerfall begriffen. Nur mit müde waren Sperrzonen errichtet und verteidigt worden, Unzählige waren in diesen Kämpfen ums Leben gekommen. Doch die Moja – menschenähnliche Wesen, die nicht über Gefühle verfügen – haben dazu gelernt. Erst lernten sie, Kugeln und anderen Waffen der … Marie Graßhoff: Cyber Trips [Rezension] weiterlesen

Legenden der Grisha [Reihe]

Wo Schatten und Licht sich berühren. In manchen Städten werden sie verfolgt und verbrannt, in anderen als Sklaven gehalten. In Ravka hingegen führen sie ein Leben in der Zweiten Armee, angeführt von einem Mann namens ›der Dunkle‹, der mächtigste der Grisha. Drei verschiedenen Orden können sie angehören: den Korporalki, den Ätheralki und den Materialki. Schon … Legenden der Grisha [Reihe] weiterlesen

Leigh Bardugo: The Demon in the Wood [Kurzrezension]

Von einem Jungen, der zu viele Namen hatte. Bevor ein Mann namens ›der Dunkle‹ die Welt der Grisha veränderte und niemand mehr seinen richtigen Namen kannte, gab es einen Jungen, der zu viele Namen haben musste. An jedem Ort, an den sie flohen, mussten er und seine Mutter einen neuen Namen annehmen. Zu viele Geheimnisse … Leigh Bardugo: The Demon in the Wood [Kurzrezension] weiterlesen

Victoria Mas: Die Tanzenden [Rezension]

Ende des 19. Jahrhunderts wird wohl jede Frau in Paris den Namen einer bestimmten Einrichtung gekannt haben. Das ›Hôpital de la Salpêtrière‹ war eine Nervenheilanstalt, in die man über Jahre nicht nur jene Frauen brachte, die eine Behandlung benötigten. Zumeist von ihren Vätern, Ehemüttern oder Brüdern dort hingebrachte, ging die Einweisung nicht selten mit einem … Victoria Mas: Die Tanzenden [Rezension] weiterlesen

Genki Kawamura: Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden [Rezension]

Ein Mann, der sich eigentlich noch viel zu jung glaubt, um sich mit solchen Themen zu beschäftigen, erfährt, dass er sterben muss. In wenigen Tagen. Doch noch ehe er dazu kommt, daran zu verzweifeln, erscheint ihm der Teufel. Und macht ihm ein Angebot, das er kaum abschlagen kann. Für jede Sache, die er bereit ist, … Genki Kawamura: Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden [Rezension] weiterlesen