Catana Chetwynd: Die kleinen Momente der Liebe [Rezension]

Einen Drachen töten, eine seltene Blume am Fuße eines dunstverhangenen Berges finden oder ein Königreich erobern? Die großen Momente der Liebe finden sich in der Literatur aller Zeiten und Länder. Heiraten, und dann den lieben langen Tag damit zubringen, ihn sich gegenseitig zur Hölle zu machen? Auch dafür kennt die Weltliteratur vielerlei Beispiele. Blind verstehen, … Catana Chetwynd: Die kleinen Momente der Liebe [Rezension] weiterlesen

George Saunders: Fuchs 8 [Rezension]

Saunders: Fuchs 8

Ein Fuchs wartet auf Antwort. Ungesehen sitzt er vor dem Fenster eines Hauses und lauscht den Geschichten, die aus dem Innern zu ihm dringen. So lernt er, die Sprache der Menschen zu sprechen, zu lesen und zu schreiben. Was bei einigen nun vielleicht Erinnerungen an den Spracherwerb von Frankensteins Monster erweckt, wird dieses Mal jedoch … George Saunders: Fuchs 8 [Rezension] weiterlesen

J. K. Rowling: Phantastische Tierwesen. Grindelwalds Verbrechen [Rezension]

Grindelwald gehört zu den Namen, die bei mir noch immer aus den Harry Potter-Büchern nachhallen. Obwohl oder vielleicht auch da er als Figur kaum in Erscheinung tritt, und somit vor allem als Name in Geschichten existiert, Dumbledores Berühmtheit gründet unter anderem in diesem Namen. Obwohl er in Albus Dumbledores Jugend eine bedeutende Rolle spielt, weiß … J. K. Rowling: Phantastische Tierwesen. Grindelwalds Verbrechen [Rezension] weiterlesen

Daniel Kehlmann: Beerholms Vorstellung [Rezension]

Ein junger Mann will Theologie studieren und Priester sein, bis er es nicht mehr sein will. Ein junger Mann will sich der Zauberei widmen und Magier werden, bis er es nicht mehr will. Arthur Beerholm hat diese beiden Leben gelebt. Und umso unterschiedlicher sie in ihrem Wesen auch klingen, desto stärker fallen die Dinge auf, … Daniel Kehlmann: Beerholms Vorstellung [Rezension] weiterlesen

J. K. Rowling: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind. Das Originaldrehbuch [Rezension]

Wie viele, viele andere in meiner Generation (und nicht nur dieser) bin ich ein riesiger Fan von Harry Potter und alles, was J. K. Rowling zum Harry Potter-Universum schreibt, landet früher oder später auf meinem Lesestapel. Ihre Geschichten um den jungen Harry Potter und seine Freunde haben meine Welt ein großes Stück magischer und wärmer … J. K. Rowling: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind. Das Originaldrehbuch [Rezension] weiterlesen

Neil Gaiman: Nordische Mythen und Sagen [Rezension]

Vom Ende und vom Anfang der Götter. Spätestens seit der Verfilmung der Marvel-Comics sind Thor, Loki, Odin und weitere Vertreter der nordischen Götter wieder im Bewusstsein von vielen. Doch schon mit der Edda liegen literarische Werke vor, die in altisländischer Sprache über die Götter und Helden erzählen: von Odin, Loki, Balder und vielen weiteren, zum … Neil Gaiman: Nordische Mythen und Sagen [Rezension] weiterlesen

Hube (Hrsg.): Die schönsten norwegischen Märchen [Rezension]

Von vielköpfigen Trollen und weißen Bären. Auf über 200 Seiten hat Hans-Jürgen Hube sie gesammelt: die schönsten norwegischen Märchen. Sie sind voll von mutigen Prinzen, entführten Prinzessinnen, liebenswerten Helfern und rollenden Trollköpfen. Missgünstige Brüder, die den jüngsten nicht mitnehmen wollen und sich über ihn lustig machen, finden ebenso Einzug in die Geschichten wie Stiefmütter, die … Hube (Hrsg.): Die schönsten norwegischen Märchen [Rezension] weiterlesen

Jan-Philipp Sendker: Das Gedächtnis des Herzens [Rezension]

Der Versuch, zu lieben. Ein zwölfjähriger Junge wächst allein bei seinem Onkel auf. Einmal im Jahr kommt sein Vater ihn für wenige Wochen besuchen. Mehr Zeit kann Ko Bo Bo nicht mit seiner Familie verbringen. Warum das so ist, weiß der Junge nicht. Er weiß nur, dass er seinen Vater gerne häufiger sehen würde und, … Jan-Philipp Sendker: Das Gedächtnis des Herzens [Rezension] weiterlesen

Diana Wynne Jones: Das wandelnde Schloss [Rezension]

Von einem Mädchen, das an sein Unglück glaubte. Als Diana Wynne Jones (1934–2011) im Jahre 1986 den ersten Band der Howl-Saga veröffentlichte, war sie im Literaturbetrieb längst keine Unbekannte mehr. Neben eigenständigen Werken der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenliteratur hatte sie bereits die ersten Bände ihrer Chrestomanci- und ihrer Dalemark-Serie veröffentlicht. Das wandelnde Schloss erzählt die … Diana Wynne Jones: Das wandelnde Schloss [Rezension] weiterlesen

Doris Dörrie: Leben, schreiben, atmen [Rezension]

Hast du als Kind gelogen? Hast du schonmal etwas verloren, oder jemanden? Schreibe über dein Elternhaus, was ist noch da? So oder so ähnlich lauten einige der Fragen und Anregungen, die Doris Dörrie in ihrem neuen Buch Leben, schreiben, atmen für den Leser bereit hält. In 50 Kapiteln, die zumeist nur wenige Seiten lang sind, … Doris Dörrie: Leben, schreiben, atmen [Rezension] weiterlesen