Home

Herzlich Willkommen

  • Eveline Helmink: Handbuch für miese Tage [Rezension]

    Eveline Helmink: Handbuch für miese Tage [Rezension]

    28. Okto­ber 2020 von

    Tipps und Tricks für den Umgang mit (viel­leicht doch nicht immer ganz so) mie­sen Tagen. So schön der Umschlag des Buches ›Hand­buch für mie­se Tage‹ anmu­tet, so uner­freu­lich ist oft­mals des­sen The­ma. Manch­mal steht man nicht mit dem rich­ti­gen Bein auf. An ande­ren hin­ge­gen schon, aber irgend­je­mand tritt einem trotz­dem gegen das Schien­bein. Oder in… Wei­ter­le­sen

  • Hajime Isayama: Attack on Titan Deluxe Edition Band 7 [Rezension]

    Hajime Isayama: Attack on Titan Deluxe Edition Band 7 [Rezension]

    27. Okto­ber 2020 von

    Die Geheim­nis­se der Ver­stor­be­nen. Weni­ge Jah­re sind ver­gan­gen seit der Bezirk Shi­ganshi­na an die Tita­nen gefal­len ist. Hun­der­te star­ben, mehr noch durch die Hun­gers­nö­te, die auf­ka­men, weil sich immer mehr Men­schen hin­ter die inners­ten Mau­ern dräng­ten. Eren, Mika­sa und Armin haben an die­sem Tag fast alles ver­lo­ren. Nur ein­an­der haben sie in ›Attack on Titan… Wei­ter­le­sen

  • Marie Graßhoff: Beta Hearts [Rezension]

    Marie Graßhoff: Beta Hearts [Rezension]

    26. Okto­ber 2020 von

    Ver­ges­se­ne Sün­den, ver­lo­re­ne Erin­ne­run­gen. Die Welt, die sie kann­ten, gibt es nicht mehr. KAMI hat die Sperr­zo­nen ver­las­sen. Immer mehr Bezir­ke fal­len in ›Beta Hearts‹ dem von Men­schen geschaf­fe­nen Virus zum Opfer, der sei­nen Wir­ten jeg­li­che Emo­tio­nen raubt. Denn KAMI lernt, es ent­wi­ckelt sich und ist den Men­schen längst ent­wach­sen. Und in ihm wächst ein… Wei­ter­le­sen

  • Laetiti Colombani: Das Haus der Frauen [Rezension]

    Laetitia Colombani: Das Haus der Frauen [Rezension]

    25. Okto­ber 2020 von

    Vom Traum einer Frau, die nicht bereit war, auf­zu­ge­ben. Seit dem Tod ihres Kli­en­ten hat sich Solè­nes Leben in ›Das Haus der Frau­en‹ ver­än­dert. War sie in dem einen Moment noch eine Kar­rie­re­frau in teu­rer Klei­dung und als Anwäl­tin erfolg­reich, weiß sie nun nicht mehr recht, was sie tun soll. Sie hat sei­nen Tod nicht… Wei­ter­le­sen

  • Kathy Rabus: Reset your Body [Rezension]

    Kathy Rabus: Reset your Body [Rezension]

    13. Okto­ber 2020 von

    Eine Ein­la­dung, die Spra­che des eige­nen Kör­pers ken­nen­zu­ler­nen. Eins vor­ne weg: Ich lese nicht ton­nen­wei­se Bücher über Ernäh­rung und Gesund­heit. Viel­leicht soll­te ich mehr lesen, aber vor allem, soll­te ich wahr­schein­lich das, was ich lese, auch beher­zi­gen. Wenn ich aller­dings ein Buch aus die­sem Bereich lesen, dann schaue ich genau, was ich mir da hole.… Wei­ter­le­sen

  • Julia Engelmann: Keine Ahnung was für immer ist [Rezension]

    Julia Engelmann: Keine Ahnung was für immer ist [Rezension]

    13. Okto­ber 2020 von

    Schwe­re­los, ver­träumt und vol­ler Ener­gie. Lie­ber wach sein als zu schla­fen, um nichts zu ver­pas­sen, das Gefühl noch ein biss­chen län­ger zu genie­ßen. Allein tan­zen, lan­ge reden, ein­fach nur im Hier und Jetzt sein. Zwei­feln, und trotz­dem wei­ter­ma­chen. Engel­manns Gedich­te sind voll der Leich­tig­keit und Schwe­re eines nie enden wol­len­den Seins. Ihre Gedich­te in ›Kei­ne… Wei­ter­le­sen

  • jonasson hulda 3 nebel rezension

    Ragnar Jónasson: Nebel [Rezension]

    13. Okto­ber 2020 von

    Von Dun­kel­heit und Ein­sam­keit. Als Erna sich ent­schei­det, ihren Mann zu hei­ra­ten, ent­schei­det sie sich auch für sei­nen Hof. Abge­le­gen, über vie­le Mona­te im Jahr stock­fins­ter, Ker­zen gegen die stän­di­gen Strom­aus­fäl­le. Erla ist nicht für die­ses Leben gemacht, doch ihren Mann wür­de sie nicht im Stich las­sen. Des­sen Fami­lie küm­mert sich bereits seit so vie­len… Wei­ter­le­sen

  • Ilja Leonard Pfeijffer: Grand Hotel Europa [Rezension]

    Ilja Leonard Pfeijffer: Grand Hotel Europa [Rezension]

    9. Okto­ber 2020 von

    Ilja hat­te nicht geplant, spä­ter ein­mal nach Vene­dig zu zie­hen. Sein Leben in Genua war toll, vor allem als er die auf­re­gen­de und anzie­hen­de Clio ken­nen­lern­te. Und doch muss er nicht lan­ge dar­über nach­den­ken, als Clio sich über­legt, wegen eines Job­an­ge­bo­tes dort­hin zu zie­hen. Vene­dig – eine Stadt, die berühmt ist für ihre Kunst und… Wei­ter­le­sen

  • Stephenie Meyer: Biss zur Mitternachtssonne [Beitragsbild]

    Stephenie Meyer: Biss zur Mitternachtssonne [Rezension]

    9. Okto­ber 2020 von

    Man kann Edward nicht vor­wer­fen, dass er nicht aus­führ­lich über die Ange­le­gen­heit mit Bel­la nach­ge­dacht hät­te. Doch sind es nicht nur sei­ne Gedan­ken, die ihm zu schaf­fen machen. Auch die Gedan­ken sei­ner Mit­men­schen strö­men pau­sen­los auf ihn ein. Er ist mitt­ler­wei­le gut dar­in, frem­de Gedan­ken aus­zu­blen­den. Sei es aus Anstand wie bei sei­ner Fami­lie oder… Wei­ter­le­sen

Alle Bei­trä­ge anse­hen