Christina Henry: Die Chroniken von Peter Pan [Rezension]

Christina Henry: Die Chroniken von Peter Pan. Albtraum im Nimmerland [Rezension]

Wenn Gut und Böse die Seiten tauschen. 

Christina Henry: Die Chroniken von Peter Pan. Albtraum im Nimmerland [Cover]

Lan­ge bevor es einen Pira­ten namens Hook gab, der ein schwie­ri­ges Ver­hält­nis zu Kro­ko­di­len hat, gab es einen Jun­gen namens Jamie. Er war der ers­te Jun­ge, den Peter in ›Die Chro­ni­ken von Peter Pan‹ je zu sich ins Nim­mer­land geholt hat, sein ältes­ter Freund. Die Pira­ten, deren Kapi­tä­ne noch anders hie­ßen, fürch­te­ten ihn, wie kei­nen ande­ren der ver­lo­re­nen Jungen.

Die­sen Jun­gen, der nie­mals einen Kampf ver­liert. Die­sen Jun­gen, des­sen Auf­ga­be es ist, sich um die ande­ren Jun­gen zu küm­mern, die Peter als Spiel­ge­fähr­ten zu ihnen bringt. Die­sen Jun­gen, der trotz ver­ge­hen­der Jahr­zehn­te nicht erwach­sen wird. Die­sen Jun­gen, des­sen Auf­ga­be es ist, die ande­ren ver­lo­re­nen Jun­gen zu begra­ben, wenn sie einem von Peters Spie­len zum Opfer gefal­len sind.

Denn Peter liebt das Spie­len, er liebt es, Auf­merk­sam­keit von den Jun­gen zu bekom­men, die an sei­nen Lip­pen hän­gen. Doch Peter mag es nicht, wenn sie schwach sind, Sor­gen machen oder nicht spie­len und ihm zuhö­ren wol­len. Peter begräbt sie nicht, beschützt sie nicht und erin­nert sich nicht an sie – wenn ein Jun­ge stirbt, holt er einen neuen. 

»Frü­her war ich jung, jung für immer und ewig. Bis ich es nicht mehr war. Frü­her lieb­te ich einen Jun­gen namens Peter Pan.
Peter wird euch erzäh­len, dass die­se Geschich­te nicht die Wahr­heit ist, aber Peter lügt.«

Das Leben im Nim­mer­land folgt fes­ten Regeln. Wer ein­mal das Nim­mer­land betre­ten hat, darf es nie wie­der ver­las­sen. Kein ver­lo­re­ner Jun­ge darf außer­halb der Schlacht einen ande­ren Töten. Kein Mäd­chen darf nach Nim­mer­land. Regeln, deren Ein­hal­tung Peter strengs­tens bewacht. Und wer die Regeln bricht, muss mit einer Stra­fe rech­nen, die sein Leben kos­ten wird. 

Doch was wäre, wenn Peter die Ein­hal­tung die­ser Regeln nicht nur bewacht, son­dern bereit ist, sie im Gehei­men nach sei­nen Inter­es­sen aus­zu­le­gen und zu bre­chen? Was wenn die Regeln, die das Über­le­ben der ver­lo­re­nen Jun­gen im Nim­mer­land gewäh­ren sol­len, plötz­lich zu einer Gefahr für sie werden?

»Manch­mal träum­te ich von Blut. Von Blut an mei­nen Hän­den und von lee­ren Augen in einem grau­en, blei­chen Gesicht. Es war nicht mein Blut oder wel­ches, das ich ver­gos­sen hät­te – auch wenn es davon in die­sem Traum mehr als genug gab.«

bookKin­der kön­nen grau­sam sein. Kin­der kön­nen Grau­sa­mes tun. Kin­der kön­nen Grau­sa­mes ertra­gen müs­sen. Die Kin­der des Nim­mer­lan­des sind Per­so­ni­fi­zie­run­gen die­ser Gedan­ken. Obwohl auch Kame­rad­schaft, Loya­li­tät und Freund­schaft das Leben der ver­lo­re­nen Jun­gen, sind sie Teil einer Welt, vor der Erwach­se­ne ver­su­chen Kin­der zu beschüt­zen. Nur, dass es im Nim­mer­land kei­ne Erwach­se­nen gibt, die die ver­lo­re­nen Jun­gen beschüt­zen wollen. 

Chris­ti­na Hen­ry erzählt mit ›Die Chro­ni­ken von Peter Pan‹ eine Geschich­te Peter Pans, die weit von der ent­fernt ist, die hin­läng­lich bekannt ist. Und den­noch erahnt die Leser und Lese­rin­nen oft­mals die Erkennt­nis, dass sie ein Teil der Vor­ge­schich­te sein könn­te. Was ist, wenn Peter Pan nicht der Gute ist, als der er sich zeigt? Was ist, wenn Cap­tain Cook nicht der Böse ist, der Kin­dern nach dem Leben trach­tet? Was ist, wenn weit mehr hin­ter all dem steckt und im Her­zen Nim­mer­lands ver­bor­gen ist?

»Peter such­te nor­ma­ler­wei­se Jun­gen aus, die unge­fähr im sel­ben Alter sind wie ich, als er mich erwählt hat­te – etwa acht oder neun Jah­re. Peter moch­te die­ses Alter am liebs­ten, weil die Jungs dann alt genug sind, um den Wider­stands­geist und den rebel­li­schen Wil­lens ent­wi­ckeln, der sie dazu treibt, ihm zu folgen.«

Hen­ry zeigt in ›Die Chro­ni­ken von Peter Pan‹ ein weit düs­te­re Ver­si­on des Nim­mer­lan­des als jene, die den Lesern und Lese­rin­nen bekannt sein könn­te. Vol­ler Abgrün­de und Geheim­nis­se, die bis­lang im Ver­bor­ge­nen geblie­ben sind. Zurück bleibt das beun­ru­hi­gen­de Gefühl, dass etwas mit Peter nicht stimmt. Ein Gefühl, das von der Vor­ah­nung beglei­tet wird, die ent­steht, als Jamie schlei­chend beginnt, älter zu wer­den. Etwas, das im Nim­mer­land unmög­lich sein sollte.

Fazit zu ›Die Chroniken von Peter Pan‹

Die Chro­ni­ken von Peter Pan‹ ist vol­ler span­nen­der Ideen und Wen­dun­gen, die in der düs­te­ren Sei­te des Nim­mer­lan­des im Ver­bor­ge­nen geblie­ben sind. Wer Lust auf einen Per­spek­tiv­wech­sel hat und mehr über den berüch­tig­ten Pira­ten Cap­tain Hook und sei­nen erbit­terts­ten Wider­sa­cher Peter Pan zu erfah­ren, der wird ›Die Chro­ni­ken von Peter Pan‹ kaum aus den Hän­den legen kön­nen. Doch Hen­ry hat die­sen Per­spek­tiv­wech­sel nicht nur bei Peter Pan gewagt, auch ande­re bekann­te Geschich­ten gibt es bei der Autorin von einer ande­ren Sei­te zu ent­de­cken. Ich bin jeden­falls schon sehr gespannt auf ›Die Chro­ni­ken der Meer­jung­frau – Der Fluch der Wel­len‹.

Buchinfo

Christina Henry: Die Chroniken von Peter Pan. Albtraum im Nimmerland [Cover]

Chris­ti­na Hen­ry:
Die Chro­ni­ken von Peter Pan
Alb­traum im Nim­mer­land
Aus dem Ame­ri­ka­ni­schen von Sig­run Zühl­ke
Ori­gi­nal­ti­tel: Lost Boy: The True Sto­ry of Cap­tain Hook
Hard­co­ver
pen­ha­li­gon, Mün­chen 2021
368 S., EUR (D) 18,- inkl. MwSt.
ISBN 978−3−7645−3236−9

Lust bekom­men?

genialokal microbutton amazon banner 1

Das hier dar­ge­stell­te Cover und die ange­ge­be­ne Aus­ga­be sowie die Anga­ben zum Buch kön­nen von den der­zeit erhält­li­chen Aus­ga­ben abweichen.


Bewer­tung: 3.5 von 5.


Rezensionen des Titels auf anderen Blogs

Bella’s Won­der­world
Empi­re of Bookz
Mein Lese­zei­chen Blog
Miss Page­tur­ner


Bewer­te die­sen Post ♥
[Total: 1 Average: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.