Stephenie Meyer: Biss zur Mitternachtssonne [Rezension]

Stephenie Meyer: Biss zur Mitternachtssonne [Beitragsbild]

Man kann Edward nicht vor­wer­fen, dass er nicht aus­führ­lich über die Ange­le­gen­heit mit Bel­la nach­ge­dacht hät­te. Doch sind es nicht nur sei­ne Gedan­ken, die ihm zu schaf­fen machen. Auch die Gedan­ken sei­ner Mit­men­schen strö­men pau­sen­los auf ihn ein. Er ist mitt­ler­wei­le gut dar­in, frem­de Gedan­ken aus­zu­blen­den. Sei es aus Anstand wie bei sei­ner Fami­lie oder … Ste­phe­nie Mey­er: Biss zur Mit­ter­nachts­son­ne [Rezen­si­on] wei­ter­le­sen

Bram Stoker: Dracula [Rezension]

stoker dracula rezension

Als das Böse nach Lon­don kam. Der Graf, den Jona­than Har­ker in Trans­sil­va­ni­en ken­nen­lernt, ist höf­lich, gebil­det und wiss­be­gie­rig. Beson­ders, wenn es Eng­land betrifft – das Land, in dem der alte Mann in naher Zukunft woh­nen will. Doch bereits nach kur­zer Zeit merkt Jona­than, dass im Schloss des Gra­fen etwas selt­sam ist. Kei­ne ande­re Men­schen­see­le … Bram Sto­ker: Dra­cu­la [Rezen­si­on] wei­ter­le­sen