Julia Adrian: Das Tagebuch der Jenna Blue [Rezension]

Julia Adrian: Das Tagebuch der Jenna Blue [Rezension]

Von der Liebe und dem Hass zweier Schwestern. Jenna und Scarlett sind Schwestern. Sie müssten einander so ähnlich sein und sind sich doch so fremd. Seitdem ihre Mutter sie verlassen hat, als sie noch klein waren, ist ihr Leben nicht mehr das gleiche. Scarlett gelingt es, sich anzupassen und weiterzumachen. Sie ist wunderschön, beliebt und … Julia Adrian: Das Tagebuch der Jenna Blue [Rezension] weiterlesen

Simon Beckett: Die Verlorenen [Rezension]

Simon Beckett: Die Jonah-Colley-Reihe 1: Die Verlorenen [Rezension]

Ein Grauen, das vor zehn Jahren begann. Vor zehn Jahren hat sich Jonah Colleys Leben in ›Die Verlorenen‹ schlagartig verändert, an dem Tag, an dem sein Sohn verschwand. Seine Ehe ist mittlerweile geschieden, Jonah und Gavin haben seit Jahren keinen Kontakt mehr, obwohl sie früher die besten Freunde waren. Doch auch nach über zehn Jahren … Simon Beckett: Die Verlorenen [Rezension] weiterlesen

In welcher Reihenfolge liest man Simon Becketts David Hunter-Reihe?

Die Reihenfolge von Simon Becketts David Hunter-Reihe

Manche Buchreihen begleiten uns über Jahre. Manchmal stoßen wir erst auf eine Reihe, wenn diese schon abgeschlossen ist, doch immer wieder kommt es vor, dass wir auf den nächsten Band warten müssen. Das kann manchmal ganz schön hart sein. Ich selbst würde meistens gerne direkt weiter lesen. Vor kurzem hat Simon Beckett mit Die Verlorenen … In welcher Reihenfolge liest man Simon Becketts David Hunter-Reihe? weiterlesen

Marc Raabe: Die Hornisse [Rezension]

Marc Raabe: Die Hornisse [Rezension]

Geheimnisse einer vergangenen Zeit. Ein brutaler Mord im Gästehaus der Polizei hält das Ermittlungsteam in ›Die Hornisse‹ in Atem. Bei dem Opfer handelt es sich um Brad Galloway, der von seinen zahlreichen Fans verehrt wird. Niemand weiß, wie das Opfer auf das Polizeigelände gekommen ist. Auch die Botschaft, die auf Galloways Brust geschrieben steht, lässt … Marc Raabe: Die Hornisse [Rezension] weiterlesen

Ragnar Jónasson: Nebel [Rezension]

Von Dunkelheit und Einsamkeit. Als Erna sich entscheidet, ihren Mann zu heiraten, entscheidet sie sich auch für seinen Hof. Abgelegen, über viele Monate im Jahr stockfinster, Kerzen gegen die ständigen Stromausfälle. Erla ist nicht für dieses Leben gemacht, doch ihren Mann würde sie nicht im Stich lassen. Dessen Familie kümmert sich bereits seit so vielen … Ragnar Jónasson: Nebel [Rezension] weiterlesen

Ragnar Jónasson: Insel [Rezension]

Die Last eines zehn Jahre alten Geheimnisses. Sie erzählt gerne Geschichten. Sie schmückt sie aus und füllt die Lücken, bis sie sicher ist, sie auf die spannendste Weise erzählen zu können. Immer wenn sie das abgelegene Sommerhaus ihrer Familie besucht, erzählt sie eine bestimmte Geschichte. Einst soll einer ihrer Vorfahren in der Nähe gelebt haben, … Ragnar Jónasson: Insel [Rezension] weiterlesen

Ragnar Jónasson: Dunkel [Rezension]

Das letzte Aufbäumen einer abgeschriebenen Kommissarin. Seit Jahrzehnten arbeitet Hulda Hermannsdóttir in ›Dunkel‹ für die Polizei. Doch obwohl sie besser ist als die meisten ihrer Kollegen, ist sie nie über den Rang einer Kommissarin hinausgekommen. Während Kollegen, die weit weniger gründlich und sorgsam arbeiteten, auf der Karriereleiter an ihr vorbeizogen. Doch diese hatten eines gemeinsam, … Ragnar Jónasson: Dunkel [Rezension] weiterlesen