Neuerscheinungen 2021

Neuerscheinungen 2021

2020 ist sicher­lich in vie­ler­lei Hin­sicht ein beson­de­res Jahr gewe­sen. Doch wie jedes Jahr war­ten auch in die­sem die Ver­lags­vor­schau­en für Frühjahr/Sommer 2021 dar­auf, durch­stö­bert zu wer­den. Eines ist sicher: 2021 ver­spricht ein span­nen­des Lese­jahr in vie­len Gen­res zu wer­den und macht rich­tig Lust auf sei­ne Neu­erschei­nun­gen 2021. Bücher, die mir bereits jetzt ins Auge … Neu­erschei­nun­gen 2021 weiterlesen

Marie Kondo/Scott Sonenshein: Joy at Work [Rezension]

Marie Kondo/Scott Sonenshein: Joy at Work [Rezension]

Ein auf­ge­räum­ter Arbeits­platz und ande­re Zau­ber­tricks. Die ›Kon­Ma­ri-Metho­de‹ am Arbeits­platz – heißt das, man räumt mit ›Joy at Work‹ sei­nen Schreib­tisch auf und voi­là? Spä­tes­tens wenn man an E‑Mails, Mee­tings oder Kon­tak­te denkt, ist klar, dass damit die Arbeit nicht getan ist: Den­noch, das Auf­räu­men der mate­ri­el­len Bestand­tei­le des Berufs bil­det einen per­fek­ten ers­ten Schritt … Marie Kondo/Scott Sonen­s­hein: Joy at Work [Rezen­si­on] weiterlesen

Marie Kondo: Magic Cleaning [Rezension und Selbstversuch]

Marie Kondo: Magic Cleaning

Vom Dan­ke sagen und kla­re­ren Bli­cken. Ich habe nie ger­ne Din­ge weg­ge­wor­fen. Irgend­et­was schien stets an ihnen zu haf­ten, das mich sie behal­ten vor ›Magic Clea­ning‹ ließ. Man­che Din­ge hat­te ich geschenkt bekom­men und obwohl ich sie nicht ver­wen­de­te – und sie mir oft­mals nicht gefie­len –, behielt ich sie. Immer­hin waren es Geschen­ke und … Marie Kon­do: Magic Clea­ning [Rezen­si­on und Selbst­ver­such] weiterlesen

Daniel Kehlmann: Beerholms Vorstellung [Rezension]

Daniela Kehlmann: Beerholms Vorstellung [Rezension]

Von einem Mann, der aus­zog, um Theo­lo­gie zu stu­die­ren, und zu einem Magi­er wur­de. Ein jun­ger Mann ›Beer­holms Vor­stel­lung‹ will Theo­lo­gie stu­die­ren und Pries­ter sein, bis er es nicht mehr sein will. Ein jun­ger Mann will sich der Zau­be­rei wid­men und Magi­er wer­den, bis er es nicht mehr will. Arthur Beer­holm hat die­se bei­den Leben … Dani­el Kehl­mann: Beer­holms Vor­stel­lung [Rezen­si­on] weiterlesen

Neuerscheinungen 2020

Libertine Literatur: Neuerscheinungen 2020

2019 ist zu Ende gegan­gen und 2020 hat begon­nen. Die Ver­lags­vor­schau­en für (Frühjahr/Sommer) 2020 lie­gen bei vie­len Ver­la­gen vor und ver­spre­chen ein span­nen­des neu­es Lese­jahr in vie­len Gen­res. Bücher, die mir bereits jetzt ins Auge gesprun­gen sind und auf deren Erschei­nen ich mich schon sehr freue, stel­le ich Euch ger­ne vor. Ver­mut­lich wer­den über das … Neu­erschei­nun­gen 2020 weiterlesen

Daniel Kehlmann: ›F‹ [Rezension]

Daniel Kehlmann: ›F‹ [Rezension]

Vom Zufall und von Fügun­gen. Als ein Vater in ›F‹ mit sei­nen drei Söh­nen von zwei ver­schie­de­nen Frau­en einen Aus­flug zum Hyp­no­ti­seur macht, ahnen die vier nicht, was die Fol­gen sein wer­den: Der Vater ver­lässt im Anschluss auch sei­ne zwei­te Lebens­ge­fähr­tin und mit ihr sei­ne drei jugend­li­chen Söh­ne. Als die drei Söh­ne erwach­sen wer­den, wäh­len … Dani­el Kehl­mann: ›F‹ [Rezen­si­on] weiterlesen

Daniel Kehlmann: Tyll [Rezension]

Kehlmann: Tyll [Rezension]

Von Men­schen und Nar­ren. Geschich­ten über Till Eulen­spie­gel kennt man bereits seit dem 14. und 15. Jahr­hun­dert. Mal Dil oder Dyl genannt, mal Ulens­pe­gel oder Ulen­spie­gel, war nicht nur sein Name über die Zeit aller­lei Ver­än­de­run­gen unter­wor­fen. Was um 1510 lite­ra­risch unter dem Titel ›Ein kurtzwei­lig lesen von Dyl Vlen­spie­gel‹ begann, greift Dani­el Kehl­mann über … Dani­el Kehl­mann: Tyll [Rezen­si­on] weiterlesen