Victoria Mas: Die Tanzenden [Rezension]

Victoria Mas: Die Tanzenden [Rezension]

Von Frau­en und Frei­heit. Ende des 19. Jahr­hun­derts wird wohl jede Frau in Paris den Namen einer bestimm­ten Ein­rich­tung gekannt haben. Das ›Hôpi­tal de la Sal­pê­triè­re‹ von ›Die Tan­zen­den‹ war eine Ner­ven­heil­an­stalt, in die man über Jah­re nicht nur jene Frau­en brach­te, die eine Behand­lung benö­tig­ten. Zumeist von ihren Vätern, Ehe­müt­tern oder Brü­dern dort hin­ge­brach­te, … Vic­to­ria Mas: Die Tan­zen­den [Rezen­si­on] weiterlesen

Benjamin Maack: Wenn das noch geht kann es nicht so schlimm sein [Rezension]

Benjamin Maack: Wenn das noch geht, kann es nicht so schlimm sein [Rezension]

Die Stim­me des Nicht-Sag­ba­rem. Wie schreibt man über ein The­ma, über das oft selbst das Reden oder Erzäh­len schwer­fällt? Wie fin­det man Wor­te für etwas, das Ben­ja­min Maack immer wie­der als Lee­re und als Nichts beschreibt? Bereits zu Beginn sei­ner Arbeit an ›Wenn das noch geht kann es nicht so schlimm sein‹ ist Maack eines … Ben­ja­min Maack: Wenn das noch geht kann es nicht so schlimm sein [Rezen­si­on] weiterlesen