Charlotte Brontë: Jane Eyre. Eine Autobiographie [Rezension, Schuberexemplar]

Das Waisenkind Jane Eyre hat alles andere als eine rosige Kindheit. Weder bei ihrer verwitweten Tante Mrs. Reed noch im Internat Lowood kann das ruhige und intelligente Mädchen in Ruhe leben. Immer wieder ist sie Anfeindungen Gemeinheiten ausgesetzt. Typhus und Tuberkulose suchen das Internat heim. Erst nachdem der Leiter des Internates entlassen ist, beginnt für … Charlotte Brontë: Jane Eyre. Eine Autobiographie [Rezension, Schuberexemplar] weiterlesen

Leigh Bardugo: Goldene Flammen [Rezension]

Von Wünschen, Freundschaft und Entscheidungen Von klein auf haben die Waisenkinder Alina und Mal einen Wunsch: beieinander zu sein. Sie leben in einer Welt, in der Krieg und Magie herrschen und die zum Teil durch eine riesige Schattenflur überzogen ist. Und die Freundschaft der beiden wird auf die Probe gestellt. Waise, Kartenzeichnerin und meistens fehl … Leigh Bardugo: Goldene Flammen [Rezension] weiterlesen

Die großen Romane der Schwestern Brontë [Schuberrezension]

Als die drei Brontë-Schwester – Anne, Charlotte und Emily – die Romane dieses Schubers Mitte des 19. Jahrhunderts veröffentlichten, geschah dies unter männlichen Pseudonymen. Charlotte war kaum 30 Jahre jung, als Jane Eyre erschien, auch Emily und Anne waren zum Zeitpunkt der Veröffentlichung von Sturmhöhe (Wuthering Heights) und Agnes Grey erst Ende 20. Emily und … Die großen Romane der Schwestern Brontë [Schuberrezension] weiterlesen

Catana Chetwynd: Die kleinen Momente der Liebe [Rezension]

Der Alltag und seine Besonderheiten. Einen Drachen töten, eine seltene Blume am Fuße eines dunstverhangenen Berges finden oder ein Königreich erobern? Die großen Momente der Liebe finden sich in der Literatur aller Zeiten und Länder. Heiraten, und dann den lieben langen Tag damit zubringen, ihn sich gegenseitig zur Hölle zu machen? Auch dafür kennt die … Catana Chetwynd: Die kleinen Momente der Liebe [Rezension] weiterlesen

Jan-Philipp Sendker: Das Gedächtnis des Herzens [Rezension]

Der Versuch, zu lieben. Ein zwölfjähriger Junge wächst allein bei seinem Onkel auf. Einmal im Jahr kommt sein Vater ihn für wenige Wochen besuchen. Mehr Zeit kann Ko Bo Bo nicht mit seiner Familie verbringen. Warum das so ist, weiß der Junge nicht. Er weiß nur, dass er seinen Vater gerne häufiger sehen würde und, … Jan-Philipp Sendker: Das Gedächtnis des Herzens [Rezension] weiterlesen

Ingeborg Bachmann: Liebe: Dunkler Erdteil

Gedichte aus den Jahren 1942–1967. Es dauerte nach dem Tod von Ingeborg Bachmann im Jahre 1973 kaum vier Jahre, bis der nach ihr benannte Ingeborg-Bachmann-Preis 1977 zum ersten Mal verliehen wurde. Seitdem wird der Preis einmal im Jahr verliehen und ist zu einer der bedeutendsten literarischen Auszeichnungen im deutschen Sprachraum geworden. Liebe: Dunkler Erdteil enthält … Ingeborg Bachmann: Liebe: Dunkler Erdteil weiterlesen

Lucia Lucia: Texte, die auf Liebe enden (2019)

Das Einfache und das Schwere. Zierlich und klein liegt Lucia Lucias Debüt Texte, die auf Liebe enden in der Hand. Das Cover ansprechend illustriert, eine dunkelhaarige Frau, ganz in Rot gekleidet. Doch was auf den ersten Blick wie ein nettes, kleines Büchlein voller Liebesgedichte erscheint, ist weit mehr als das. Denn wer ihren Text Mathilda … Lucia Lucia: Texte, die auf Liebe enden (2019) weiterlesen