Victoria Mas: Die Tanzenden [Rezension]

Ende des 19. Jahrhunderts wird wohl jede Frau in Paris den Namen einer bestimmten Einrichtung gekannt haben. Das ›Hôpital de la Salpêtrière‹ war eine Nervenheilanstand in die Mann über Jahre nicht nur jene Frauen brachte, die eine Behandlung benötigten. Zumeist von ihren Vätern, Ehemüttern oder Brüdern dort hingebrachte, ging die Einweisung nicht selten mit einem … Victoria Mas: Die Tanzenden [Rezension] weiterlesen

Genki Kawamura: Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden [Rezension]

Ein Mann, der sich eigentlich noch viel zu jung glaubt, um sich mit solchen Themen zu beschäftigen, erfährt, dass er sterben muss. In wenigen Tagen. Doch noch ehe er dazu kommt, daran zu verzweifeln, erscheint ihm der Teufel. Und macht ihm ein Angebot, das er kaum abschlagen kann. Für jede Sache, die er bereit ist, … Genki Kawamura: Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden [Rezension] weiterlesen

Margaret Owen: Knochendiebin [Rezension]

Namen wie ›Scheusal‹, ›Galgenstrick‹ oder ›Stur‹ sind es, die die Angehörigen der Krähen-Kaste tragen. Der einzigen, der zwölf Kasten von Sabor, der kein Geburtsrecht zusteht. Sie sind Geächtete und Vogelfreie, denen man jedes erdenkliche Leid zufügen kann, ohne sich dafür verantworten zu müssen. Doch zugleich sind sie in diesem Land, in dem seit Generationen eine … Margaret Owen: Knochendiebin [Rezension] weiterlesen

Leigh Bardugo: Lodernde Schwingen [Rezension]

Es gibt Bücher, die gewinnen mich schon nach der ersten Seite für sich. So ging es mir mit ›Goldene Flammen‹ von Leigh Bardugo, das ich in kürzester Zeit verschlungen habe. Auch ›Eisige Wellen‹ habe ich wirklich gerne gelesen, doch hat mich dieser 2. Band der Reihe ›Legenden der Grisha‹ nicht darauf vorbereitet, wie sehr ich … Leigh Bardugo: Lodernde Schwingen [Rezension] weiterlesen

Leigh Bardugo: Eisige Wellen [Rezension]

Dass große Macht nicht unbedingt ein bequemes und einfaches Leben mit sich bringt, musste Alina Starkov in der Vergangenheit lernen. Wie schwer und gefährlich es genau werden würde, hätte sie jedoch vermutlich ebenso wenig erwartet wie, dass sie überhaupt über derartige Kräfte verfügte. Bereits im ersten Band der Grisha-Trilogie ›Goldene Flammen‹ ist es Leigh Bardugo … Leigh Bardugo: Eisige Wellen [Rezension] weiterlesen

Benjamin Maack: Wenn das noch geht, kann es nicht so schlimm sein [Rezension]

Wie schreibt man über ein Thema, über das oft selbst das Reden oder Erzählen schwerfällt? Wie findet man Worte für etwas, das Benjamin Maack immer wieder als Leere und als Nichts beschreibt? Bereits zu Beginn seiner Arbeit an diesem Besuch ist Maack eines wichtig: Abklären, ob ein Text über Depressionen und Selbstmordgedanken Menschen dazu verleiten … Benjamin Maack: Wenn das noch geht, kann es nicht so schlimm sein [Rezension] weiterlesen

Hajime Isayama: Attack on Titan, Deluxe Edition Band 6 [Rezension]

Isayama: Attack on Titan [Rezension]

Die Hoffnung der Menschheit? Wenn die bekannte Welt nur aus dem besteht, was sich innerhalb dreier, riesenhafter Mauern befindet, ist jedes Stück davon kostbar. Nur wenige trauen sich, die Mauern zu verlassen. Und von diesen kommen oft nur wenige zurück. Als die Menschen des Bezirks Shiganshina miterleben müssen, wie ein Wesen, größer als alles, was … Hajime Isayama: Attack on Titan, Deluxe Edition Band 6 [Rezension] weiterlesen

Robert Galbraith: Der Ruf des Kuckucks [Rezension]

Robert Galbraith: Der Ruf des Kuckucks [Rezension]

Ein taumelnder Detektiv 250 Seiten hat es gedauert, bis ich mit diesem Buch warm geworden bin. Zugegeben, wenn das Buch von einer anderen Autorin oder einem anderen Autor geschrieben worden wäre, hätte ich ihm vermutlich nicht so viel Zeit gegeben. Ich habe es immer wieder zurück auf meinen Lesestapel gelegt, um es dann irgendwann wieder … Robert Galbraith: Der Ruf des Kuckucks [Rezension] weiterlesen

Silke Heimes: Ich schreibe mich gesund [Rezension]

Als zumindest studierte Psychologin und Literaturwissenschaftlerin, finde ich vieles, was die beiden Bereiche miteinander verbindet, unglaublich spannend. Das Schreiben zu nutzen, um zu mehr Ausgeglichenheit und Gesundheit zu finden oder um den eigenen Beschwerden Ausdruck zu verleihen, hat lange Tradition. Dabei stellt Heimes natürlich nicht den Anspruch, durch ich schreibe mich gesund professionelle Beratung und … Silke Heimes: Ich schreibe mich gesund [Rezension] weiterlesen