James Gould-Bourn: Pandatage [Rezension]

James Gould-Bourn: Pandatage [Rezension]

Wie eine Stan­gen­tän­ze­rin und ›Dir­ty Dan­cing‹ das Leben ver­än­dern kön­nen. Dass ein Unglück sel­ten allein kommt, weiß Dan­ny in ›Pan­da­ta­ge‹ ver­mut­lich bes­ser als die meis­ten. Seit sei­ne Frau Liz vor einem Jahr plötz­lich bei einem Auto­un­fall ver­starb, ist das Leben der klei­nen Fami­lie nicht mehr das glei­che. Sein Sohn Will spricht nicht mehr – weder … James Gould-Bourn: Pan­da­ta­ge [Rezen­si­on] weiterlesen

Tomi Adeyemi: Children of Blood and Bone – Goldener Zorn [Rezension]

Tomi Adeyemi: Children of Blood and Bone, Band 1, Goldener Zorn [Rezension]

Die Schre­cken von Mensch und Magie. Die Zeit, in der die Macht der Maji die Welt beherrsch­te, ist in ›Gol­de­ner Zorn‹ vor­über. Und mit ihr ist die Magie ver­schwun­den. Doch obwohl die Gefahr durch den Miss­brauch von Magie gebannt ist, müs­sen all jene ster­ben, die in der Lage waren, sie aus­zu­füh­ren. Wäh­rend mit der Magie … Tomi Adey­e­mi: Child­ren of Blood and Bone – Gol­de­ner Zorn [Rezen­si­on] weiterlesen

Gianna Molinari: Hier ist noch alles möglich [Rezension]

Gianna Molinari: Hier ist noch alles möglich [Rezension]

Eine Fabrik, ein Wolf und ande­re Rät­sel. Eine jun­ge Frau nimmt ›Hier ist noch alles mög­lich‹ einen Job in einer Ver­pa­ckungs­fa­brik an und zieht dafür in einen Raum auf dem Fabrik­ge­län­de. Wäh­rend die Tage der Fabrik bereits gezählt sind und das Gebäu­de immer ver­las­sen­der wird, ver­brei­tet sich ein Gerücht: Ein Wolf wur­de auf dem Gelän­de … Gian­na Moli­na­ri: Hier ist noch alles mög­lich [Rezen­si­on] weiterlesen

Victoria Mas: Die Tanzenden [Rezension]

Victoria Mas: Die Tanzenden [Rezension]

Von Frau­en und Frei­heit. Ende des 19. Jahr­hun­derts wird wohl jede Frau in Paris den Namen einer bestimm­ten Ein­rich­tung gekannt haben. Das ›Hôpi­tal de la Sal­pê­triè­re‹ von ›Die Tan­zen­den‹ war eine Ner­ven­heil­an­stalt, in die man über Jah­re nicht nur jene Frau­en brach­te, die eine Behand­lung benö­tig­ten. Zumeist von ihren Vätern, Ehe­müt­tern oder Brü­dern dort hin­ge­brach­te, … Vic­to­ria Mas: Die Tan­zen­den [Rezen­si­on] weiterlesen

Daniel Kehlmann: Beerholms Vorstellung [Rezension]

Daniela Kehlmann: Beerholms Vorstellung [Rezension]

Von einem Mann, der aus­zog, um Theo­lo­gie zu stu­die­ren, und zu einem Magi­er wur­de. Ein jun­ger Mann ›Beer­holms Vor­stel­lung‹ will Theo­lo­gie stu­die­ren und Pries­ter sein, bis er es nicht mehr sein will. Ein jun­ger Mann will sich der Zau­be­rei wid­men und Magi­er wer­den, bis er es nicht mehr will. Arthur Beer­holm hat die­se bei­den Leben … Dani­el Kehl­mann: Beer­holms Vor­stel­lung [Rezen­si­on] weiterlesen

Nikoletta Kiss: Das Licht vergangener Tage [Rezension]

Nikoletta Kiss: Das Licht vergangener Tage [Rezension]

Von Kan­ten, Ker­ben und Zukunfts­wün­schen. Als sich der jun­ge Kunst­stu­dent Ist­ván und die ange­hen­de Schau­spie­le­rin Rebe­ka ken­nen­ler­nen, sind die bei­den in ›Das Licht ver­gan­ge­ner Tage‹ noch am Anfang ihrer Kar­rie­re. Obwohl Ist­ván ein talen­tier­ter Künst­ler ist, bekommt er durch sei­ne Male­rei bereits früh Pro­ble­me. Rebe­ka hin­ge­gen, die aus gutem Hau­se kommt und alle Regeln der … Niko­let­ta Kiss: Das Licht ver­gan­ge­ner Tage [Rezen­si­on] weiterlesen

Dörte Hansen: Altes Land [Rezension]

Dörte Hansen: Altes Land [book]

Ein Haus, das sei­ne Bewoh­ner über­le­ben wird. ›Altes Land‹ erzählt von einem alten Haus, bewohnt von einem Kriegs­ver­sehr­ten und Geflüch­te­ten, über Genera­tio­nen und Fami­li­en. Ein Haus, in dem gelebt und gestor­ben wird. Man­che ver­las­sen es mit dem fes­ten Vor­ha­ben, nie­mals wie­der zurück­zu­kom­men. Ande­re keh­ren immer wie­der zurück und wol­len doch nie ganz blei­ben und wie­der … Dör­te Han­sen: Altes Land [Rezen­si­on] weiterlesen

Lucia Lucia: Texte die auf Liebe enden [Rezension]

Lucia Lucia: Texte die auf Liebe enden [Rezension]

Über das Ein­fa­che und das Schwe­re. Zier­lich und klein liegt Lucia Luci­as Debüt ›Tex­te die auf Lie­be enden‹ in der Hand. Das Cover anspre­chend illus­triert, eine dun­kel­haa­ri­ge Frau, ganz in Rot geklei­det. Doch was auf den ers­ten Blick wie ein net­tes, klei­nes Büch­lein vol­ler Lie­bes­ge­dich­te erscheint, ist weit mehr als das. Denn wer ihren Text … Lucia Lucia: Tex­te die auf Lie­be enden [Rezen­si­on] weiterlesen