Ragnar Jónasson: Nebel [Rezension]

jonasson hulda 3 nebel rezension

Von Dun­kel­heit und Ein­sam­keit. Als Erna sich ent­schei­det, ihren Mann zu hei­ra­ten, ent­schei­det sie sich auch für sei­nen Hof. Abge­le­gen, über vie­le Mona­te im Jahr stock­fins­ter, Ker­zen gegen die stän­di­gen Strom­aus­fäl­le. Erla ist nicht für die­ses Leben gemacht, doch ihren Mann wür­de sie nicht im Stich las­sen. Des­sen Fami­lie küm­mert sich bereits seit so vie­len … Rag­nar Jónas­son: Nebel [Rezen­si­on] wei­ter­le­sen

Ragnar Jónasson: Insel [Rezension]

jonasson hulda 2 insel rezension

Die Last eines zehn Jah­re alten Geheim­nis­ses. Sie erzählt ger­ne Geschich­ten. Sie schmückt sie aus und füllt die Lücken, bis sie sicher ist, sie auf die span­nends­te Wei­se erzäh­len zu kön­nen. Immer wenn sie das abge­le­ge­ne Som­mer­haus ihrer Fami­lie besucht, erzählt sie eine bestimm­te Geschich­te. Einst soll einer ihrer Vor­fah­ren in der Nähe gelebt haben, … Rag­nar Jónas­son: Insel [Rezen­si­on] wei­ter­le­sen

Ragnar Jónasson: Dunkel [Rezension]

jonasson hulda 1 dunkel rezension

Das letz­te Auf­bäu­men einer abge­schrie­be­nen Kom­mis­sa­rin. Seit Jahr­zehn­ten arbei­tet Hul­da Her­manns­dót­tir für die Poli­zei. Doch obwohl sie bes­ser ist als die meis­ten ihrer Kol­le­gen, ist sie nie über den Rang einer Kom­mis­sa­rin hin­aus­ge­kom­men. Wäh­rend Kol­le­gen, die weit weni­ger gründ­lich und sorg­sam arbei­te­ten, auf der Kar­rie­re­lei­ter an ihr vor­bei­zo­gen. Doch die­se hat­ten eines gemein­sam, dass Hul­da … Rag­nar Jónas­son: Dun­kel [Rezen­si­on] wei­ter­le­sen

Benjamin Maack: Monster [Rezension]

maack monster2

Etwas, des­sen Name nicht genannt wer­den kann. Mons­ter sind all­ge­gen­wär­tig. Weder das Mons­ter unter dem Bett noch das Krü­mel­mons­ter sind aus unse­rer Erzähl­welt weg­zu­den­ken. Bereits im Deut­schen Wör­ter­buch, an dem Jacob und Wil­helm Grimm 1838 zu arbei­ten began­nen, ist es eng mit der Bedeu­tung des ›Unge­heu­ers‹ ver­wo­ben: das, was dem Men­schen nicht geheu­er ist. Über … Ben­ja­min Maack: Mons­ter [Rezen­si­on] wei­ter­le­sen