Die großen Romane der Schwestern Brontë [Schuberrezension]

Die großen Romane der Schwestern Bronte [Rezension]: Agnes Grey, Jane Eyre, Sturmhöhe

Drei Schwes­tern, ihre Pseud­ony­me und zwei Jahr­hun­der­te. Als die drei Bron­të-Schwes­ter – Anne, Char­lot­te und Emi­ly – die Roma­ne die­ses Schu­bers Mit­te des 19. Jahr­hun­derts ver­öf­fent­lich­ten, geschah dies unter männ­li­chen Pseud­ony­men, etli­che Jah­re bevor ›Die gro­ßen Roma­ne der Schwes­tern Bron­të‹ zusam­men ver­öf­fent­licht wer­den soll­ten. Char­lot­te war kaum 30 Jah­re jung, als Jane Eyre erschien, auch … Die gro­ßen Roma­ne der Schwes­tern Bron­të [Schu­ber­re­zen­si­on] weiterlesen