Katharina Seck: Die Silberne Königin [Rezension]

Katharina Seck: Die Silberne Königin [Rezension]

Sil­ber­mi­nen, Scho­ko­la­de und ein König ohne Herz. Ein Land aus Eis und Schnee. Jeder Schritt fern­ab der Wege kann in ›Die Sil­ber­ne Köni­gin‹ den Tod bedeu­ten, denn ein Sturz genügt, um zu erfrie­ren. Es wird von einem König regiert, den kaum jemand je zu Gesicht bekommt, doch des­sen Herz eben­so kalt sein soll wie sein … Katha­ri­na Seck: Die Sil­ber­ne Köni­gin [Rezen­si­on] weiterlesen

Die großen Romane der Schwestern Brontë [Schuberrezension]

Die großen Romane der Schwestern Bronte [Rezension]: Agnes Grey, Jane Eyre, Sturmhöhe

Drei Schwes­tern, ihre Pseud­ony­me und zwei Jahr­hun­der­te. Als die drei Bron­të-Schwes­ter – Anne, Char­lot­te und Emi­ly – die Roma­ne die­ses Schu­bers Mit­te des 19. Jahr­hun­derts ver­öf­fent­lich­ten, geschah dies unter männ­li­chen Pseud­ony­men, etli­che Jah­re bevor ›Die gro­ßen Roma­ne der Schwes­tern Bron­të‹ zusam­men ver­öf­fent­licht wer­den soll­ten. Char­lot­te war kaum 30 Jah­re jung, als Jane Eyre erschien, auch … Die gro­ßen Roma­ne der Schwes­tern Bron­të [Schu­ber­re­zen­si­on] weiterlesen

Laini Taylor: Strange the Dreamer 2 [Rezension]

Laini Taylor: Strange the Dreamer 2 [Rezension]

Von Trau­ma­ta und Träu­men. Das Leben, das Sarai und die ande­ren vier über­le­ben­den Kin­der der toten Göt­ter in der Zita­del­le füh­ren, befin­det sich in ›Stran­ge the Drea­mer 2‹ in Auf­lö­sung. Wäh­rend sich Lazlo Stran­ge noch im ers­ten Band von ›Stran­ge the Drea­mer‹ nichts sehn­li­cher wünscht, als end­lich nach Weep zu gelan­gen und die Mys­te­ri­en der … Lai­ni Tay­lor: Stran­ge the Drea­mer 2 [Rezen­si­on] weiterlesen

Nikoletta Kiss: Das Licht vergangener Tage [Rezension]

Nikoletta Kiss: Das Licht vergangener Tage [Rezension]

Von Kan­ten, Ker­ben und Zukunfts­wün­schen. Als sich der jun­ge Kunst­stu­dent Ist­ván und die ange­hen­de Schau­spie­le­rin Rebe­ka ken­nen­ler­nen, sind die bei­den in ›Das Licht ver­gan­ge­ner Tage‹ noch am Anfang ihrer Kar­rie­re. Obwohl Ist­ván ein talen­tier­ter Künst­ler ist, bekommt er durch sei­ne Male­rei bereits früh Pro­ble­me. Rebe­ka hin­ge­gen, die aus gutem Hau­se kommt und alle Regeln der … Niko­let­ta Kiss: Das Licht ver­gan­ge­ner Tage [Rezen­si­on] weiterlesen