Meine Buchfotografie-Basics [Tipps und Tricks]

Meine Buchfotografie-Basics [Tipps und Tricks]

Meine Buchfotografie-Basics.

Buch­blogs und Book­sta­gram sind voll tol­ler Fotos von Büchern und ande­ren Din­gen. Anfangs war ich fast schon sprach­los und es fiel mir schwer, den Dreh für schö­ne Buch­fo­tos raus­zu­krie­gen. Ich will nicht sagen, dass ich den mitt­ler­wei­le zu 100 Pro­zent raus­ha­be, aber zumin­dest für mei­nen Geschmack hat sich von mei­nen ers­ten bis zu mei­nen neue­ren Fotos viel getan. Und das wür­de ich ger­ne mit euch tei­len, viel­leicht erleich­tert es ja dem einen oder ande­rem, einen Anfang zu fin­den. Ich bin kei­ne pro­fes­sio­nel­le Foto­gra­fin und all mei­ne Tipps in ›Mei­ne Buch­fo­to­gra­fie-Basics‹ las­sen sich bestimmt noch ver­bes­sern und ergän­zen. Auch bei den Pro­duk­ten will ich nur die anspre­chen, die ich selbst benut­ze, obwohl es bestimmt noch vie­le ande­re gibt. 

Über­sicht
Damals vs. heu­te
Foto­hin­ter­grün­de
Licht
Dekoration/Props
Kame­ra
Bild­be­ar­bei­tung

Damals vs. heute


Fotohintergründe

Als ich mit dem Buch­blog­gen anfing, hat­te ich kei­ne Ahnung, was Back­drops sind. Ich wuss­te nichts von Props, auf die ich im Detail in einem sepa­ra­ten Arti­kel ein­ge­he. Und ich habe mir dann alles nach und nach durch Beob­ach­tung und Online­su­chen ver­sucht, zusammenzureimen.

In mei­ner Anfän­ger­vor­stel­lung, dach­te ich, dass man­che Blog­ger viel Glück haben, so schö­ne Tische und Böden zu Hau­se zu haben, die sie als Hin­ter­grund für Fotos nut­zen kön­nen. Weit gefehlt. Natür­lich haben das eini­ge, aber hier kommt die Ent­zau­be­rung für viel­leicht man­che, ande­re – wie mitt­ler­wei­le auch ich – nut­zen soge­nann­te Back­drops, Foto­lein­wän­de oder schlicht Fotohintergründe. 

In mei­nem Fall war das anfangs die­ser hier von Ama­zon*, der für mich sehr gut in die Herbst- und Win­ter­zeit passt.


Mitt­ler­wei­le bin ich, wie ihr oben schon gese­hen habt, vor allem für die Früh­jahrs- und Som­mer­zeit zu einem hel­le­ren Hin­ter­grund gewech­selt, eben­falls von Ama­zon*, wobei ich mit dem leich­ten Blau­stich noch nicht so zufrie­den bin, den ich immer per Bild­be­ar­bei­tung ver­su­che, herauszunehmen. 


Natür­lich las­sen sich eben­so gut Decken oder schö­ne Tücher ver­wen­den. Eine schö­ne oder auch schlich­te Bett­wä­sche kann Wun­der wirken.


Licht

Eine wei­te­re Sache, die ich lan­ge für ein Hexen­werk hielt, ist Licht. Am liebs­ten ist mir per­sön­lich ein hel­les, jedoch nicht zu hel­les Licht, ohne viel direk­ter Son­nen­ein­strah­lung. Beson­ders im Win­ter, wenn es früh dun­kel wird und ich län­ger arbei­ten muss, hat mich das ein­ge­schränkt. Also muss­te ich ent­we­der alle Fotos am Wochen­en­de machen, was für mich auch nicht so super­güns­tig war, oder mir net­te­res Licht in die Abend­stun­den holen. Mei­ne Wahl ist dann auf die­ses Set von Ama­zon* gefal­len. Und das hat mir vie­les leich­ter gemacht, weil ich mehr danach gehen kann, wann ich Lust habe zu foto­gra­fie­ren und weni­ger danach, was die Jah­res­zei­ten dazu meinen.


Dekoration/Props

Foto-Props, also deko­ra­ti­ve Gegen­stän­de in Fotos, sind mir per­sön­lich wich­tig. Es macht mir ein­fach Spaß, unter­schied­li­che Sachen aus­zu­pro­bie­ren und alles für das Foto her­zu­rich­ten. Zumin­dest meis­tens, manch­mal bin ich auch faul und wür­de lie­ber wei­ter lesen oder Net­flix schauen.

Props geben dem Foto schnell eine eige­ne Note und machen es span­nend, weil das Auge mehr zu ent­de­cken hat. Weil mir die­ses The­ma so Spaß macht, habe ich dafür einen eige­nen Bei­trag ver­fasst: Deko und Props für Buch­fo­tos und Book­sta­gram.


Kamera

Manch­mal kommt die Fra­ge auf, mit wel­cher Kame­ra ich mei­ne Fotos mache. Wie gesagt, bin ich kei­ne pro­fes­sio­nel­le Foto­gra­fin und pro­bie­re durch tri­al-and-error ein­fach aus, was für mich gut passt. Da ich mich auch noch davor scheue, mit einem Schlag so viel Geld für eine gute Kame­ra aus­zu­ge­ben, ver­su­che ich der­zeit noch her­aus­zu­fin­den, was sich alles durch güns­ti­ge­re oder kos­ten­lo­se Din­ge errei­chen lässt. Mei­ne Fotos mache ich der­zeit also mit mei­nem treu­en Sam­sung Gala­xy S7*, aber in Gold, das ich schon vor die­sem Blog hat­te, noch sei­nen Dienst tut und auch fast immer dabei ist. 


Bildbearbeitung

Und wenn das Foto dann mal gemacht ist, folgt bei mir noch die Bild­be­ar­bei­tung. Da ich auch da kein Pro­fi bin, erfolgt die bei mir auch auf dem Han­dy durch viel Rum­pro­bie­ren. Aber ein paar Sachen gehö­ren inzwi­schen zu mei­nem Stan­dard­pro­gramm, mehr dazu in Kür­ze in einem eige­nen Beitrag.


Viel­leicht konn­te ich dem einen oder ande­ren mit ›Mei­ne Buch­fo­to­gra­fie-Basics‹ hel­fen, einen ers­ten Ein­blick hin­ter die Kulis­sen der Fotos eines Buch­blogs zu bekom­men. Natür­lich mache das alle irgend­wie anders und vie­le Wege sind rich­tig. Pro­biert ein­fach aus, was sich für euch natür­lich anfühlt oder wel­che Details auf Fotos zu euch pas­sen. Wenn ihr noch Fra­gen habt oder Emp­feh­lun­gen und Tipps für mich, dann schreibt mir doch ger­ne eine Mail oder in die Kom­men­ta­re. Ich wür­de mich freuen.



Bewer­te die­sen Post ♥
[Total: 1 Average: 5]

2 Gedanken zu „Meine Buchfotografie-Basics [Tipps und Tricks]

  1. bookandcoffeeaddiction – Ja wer bin ich denn? Ich heiße Jenny und bin 30 Jahre alt. Gelesen hab ich schon immer gerne und dank einiger Sportverletzungen habe ich mich diesem Hobby nun voll und ganz gewidmet :-) Sport mache ich trotzdem noch, aber lange nicht mehr soviel. Aufgewachsen bin ich mit Rory und Lorelai aus Gilmore Girls und die Ladies haben in mir eindeutig die Sucht nach Kaffee erweckt. Ihre quirlige Art hat mir immer gefallen und ich kann die Serie auch heute noch und auch zum gefühlt hundertsten Mal anschauen. Mein Freund schüttelt nur immer den Kopf. Ich hoffe ich kann mit meinen Beiträgen auch euch da draußen zum lesen animieren :-) Es gibt nichts schöneres als sich in fremden Welten zu verlieren.
    bookandcoffeeaddiction

    Das sind tol­le Tipps! 

    Antworten
  2. Pingback: Props und Deko für Bookstagram [Tipps und Tricks] – Libertine Literatur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.