Molly Flanaghan: Der Tag beginnt mit Mord [Rezension]

Molly Flanaghan: Der Tag beginnt mit Mord [Rezension]

Die Spuren der Vergangenheit. 

bookcoverAls Fio­na O’Con­nor in ›Der Tag beginnt mit Mord‹ nach Jah­ren aus Dub­lin in ihren Hei­mat­ort zurück­kehrt, hat sich dort vie­les ver­än­dert. Die eins­ti­ge Dorf­ge­mein­schaft ist ein­an­der frem­der gewor­den, die Kin­der sind weg­ge­zo­gen, die Alten geblieben.

Als Fio­na ihr Hei­mat­dorf Bal­lin­w­roe an der iri­schen West­küs­te ver­las­sen hat, war sie sech­zehn und schwan­ger. Doch ent­ge­gen dem Wunsch ihrer Eltern war eine Hoch­zeit mit dem Vater des Kin­des das Letz­te, was Fio­na woll­te. Eine Ent­schei­dung, die nicht auf Ver­ständ­nis stieß. Zumal sie nicht ein­mal gefragt wor­den war, was sie eigent­lich wollte.

Um dem zu ent­kom­men, flieht das jun­ge Mäd­chen aus Bal­lin­w­roe und baut sich in Dub­lin ein neu­es Leben in der Frem­de auf. Doch als ihre Eltern ster­ben und sie ihr Eltern­haus erbt, führt ihr Weg sie zurück in die eins­ti­ge Hei­mat. Doch ihre Rück­kehr wird von den wenigs­ten gut gehei­ßen. Denn zum einen wohnt noch immer der Vater ihres Kin­des im Ort, zum ande­ren neh­men es die Bewoh­ner Bal­lin­w­roes per­sön­lich, dass sie ihnen den Rücken gekehrt hat­te. Obwohl Fio­na offe­ne Feind­schaft begeg­net, ver­wan­delt sie ihr Eltern­haus in ein gemüt­li­ches und ein­la­den­des Bed & Bre­ak­fast, das schnell gut besucht ist. 

»Die Rui­nen der Müh­le von Bal­lin­w­roe rag­ten schwarz und still in den iri­schen Nacht­him­mel. Der Win­ter in Cla­re war die­ses Jahr uner­war­tet lang und kalt gewe­sen, nur vor­sich­tig streck­ten die ers­ten Früh­lings­blu­men ihre Köp­fe zwi­schen den regen­nas­sen Stei­nen hervor.«

Als plötz­lich einer der Gäs­te des B&Bs ermor­det an den Rui­nen der alten Müh­le gefun­den wird, ist nicht nur das Anse­hen von Fio­na O’Con­nors Bed & Bre­ak­fast in Gefahr. Denn wer auch immer den Mann erschos­sen hat, wuss­te, was er tat. Schnell wird klar, dass der Ermor­de­te unter fal­schem Namen in Bal­lin­w­roe war.

Spä­tes­tens als die Iden­ti­tät des Ermor­de­ten auf­ge­deckt wird, weiß die Poli­zei, dass sie es hier mit einer grö­ße­ren Sache zu tun haben, als sie bis­lang geahnt hat. 

»Sie hat­te nicht vor­ge­habt, jemals hier­her zurück­zu­keh­ren. Und doch war sie, als sie die Nach­richt vom Tod ihrer Mut­ter erhal­ten hat­te, in Rich­tung Wes­ten geeilt. Sie woll­te nur Abschied neh­men. Doch statt­des­sen war sie nach Hau­se gekommen.«

Iri­scher Flair, alte Feind­schaf­ten und Freund­schaf­ten und eine star­ke Prot­ago­nis­tin, die nicht auf den Mund gefal­len ist. Vie­le der Bewoh­ner von Bal­lin­w­roe schei­nen etwas zu ver­ber­gen zu haben, das nach dem Mord an einem Mann ans Tages­licht gezerrt wer­den will. Geschich­ten ran­ken sich um die alte Müh­le, die unfrei­wil­lig zum Schau­platz eines Ver­bre­chens gewor­den ist.

Der Tag beginnt mit Mord‹ erzählt die Geschich­te einer Frau, die bereit ist, für das zu kämp­fen, was sie ihr Zuhau­se nennt. Konn­te sie es als jun­ges Mäd­chen noch nicht, ist sie nun fest ent­schlos­sen, sich nicht noch ein­mal ver­trei­ben zu las­sen. Ganz gleich, wie vie­le tote Vögel um das Cot­ta­ge gefun­den werden.

Fazit zu ›Der Tag beginnt mit Mord

Der Tag beginnt mit Mord‹ ist ein span­nen­der, cozy Kri­mi über ein ver­schla­fe­nes Dörf­chen, dem Mord bis­lang fremd gewe­sen ist. Der Ver­gan­gen­heit und den per­sön­li­chen Geschich­ten der wich­tigs­ten Cha­rak­te­re wird neben der Auf­klä­rung des Ver­bre­chens viel Platz ein­ge­räumt. Ein rät­sel­haf­ter Kri­mi für ver­reg­ne­te Tage und mit hei­ßem Tee zu genießen.

Buchinfo

Molly Flanaghan: Der Tag beginnt mit Mord [Cover]

Mol­ly Flanag­han
Der Tag beginnt mit Mord

Ein Kri­mi in Irland
Fio­na O’Con­nor-Rei­he, Band 1

Taschen­buch
Auf­bau Taschen­buch, Ber­lin 2021
240 S., EUR (D) 9,99 inkl. MwSt.
ISBN 978−3−7466−3722−8

Lust bekom­men?

genialokal microbutton amazon banner 1

Hör­buch-Ver­si­on, unge­kürzt
auf­bau audio, Ber­lin 2021
Gespro­chen von Marylu Pool­man
6 Stun­den, 56 Minu­ten, EUR (D) 9,99 inkl. MwSt.
ISBN 978−3−96105498−5

Das hier dar­ge­stell­te Cover und die ange­ge­be­ne Aus­ga­be sowie die Anga­ben zum Buch kön­nen von den der­zeit erhält­li­chen Aus­ga­ben abweichen.


Bewer­tung: 4 von 5.


Rezensionen des Titels auf anderen Blogs

Sei­ten-Hin­weis


Bewer­te die­sen Post ♥
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.