Julia Adrian: Das Tagebuch der Jenna Blue [Rezension]

Julia Adrian: Das Tagebuch der Jenna Blue [Rezension]

Von der Liebe und dem Hass zweier Schwestern. 

bookcoverJen­na und Scar­lett sind Schwes­tern. Sie müss­ten ein­an­der so ähn­lich sein und sind sich doch so fremd. Seit­dem ihre Mut­ter sie ver­las­sen hat, als sie noch klein waren, ist ihr Leben nicht mehr das gleiche. 

Scar­lett gelingt es, sich anzu­pas­sen und wei­ter­zu­ma­chen. Sie ist wun­der­schön, beliebt und gesel­lig. Die Mäd­chen wol­len mit ihr befreun­det sein, die Jun­gen wol­len sie als ihre Freun­din haben. Selbst das ver­fal­len­de Haus, in dem sie leben, kann sie nicht davon abhal­ten, ihr Leben in vol­len Zügen auszuschöpfen. 

Jen­na gelingt dies nicht. Wäh­rend ihr Vater seit dem Fort­ge­hen der Mut­ter erstarrt ist und jedes Band zu sei­nen Töch­tern ver­lo­ren hat, flüch­tet sich Jen­na in ihr Tage­buch. Alles fällt ihr schwer, seit ihre Mut­ter fort ist. Sie lebt zurück­ge­zo­gen und hat nur eine Freun­din, vor der sie nicht ein­mal weiß, ob sie sie wirk­lich Freun­din nen­nen kann.

»Es heißt, älte­re Geschwis­ter wür­den Schat­ten wer­fen, denen die jün­ge­ren nicht ent­kom­men kön­nen. Bei uns ist es anders­her­um. Es ist Scar­letts Exis­tenz, die der mei­nen ihre Far­ben raubt.«

Doch als Jen­na eines Nachts die Bekannt­schaft zwei­er Jugend­li­cher macht, die ein herr­lich amü­san­ter Gegen­pol zur tra­gi­schen Geschich­te der Schwes­tern bie­ten, wird sie aus ihrem bis­he­ri­gen Leben her­aus­ge­ris­sen. Bald stellt sich jedoch die Fra­ge, ob ihr bis­he­ri­ges Leben denn wirk­lich so war, wie sie bis­lang dachte. 

Vie­le unge­lös­te Fra­gen durch­zie­hen ›Das Tage­buch der Jen­na Blue‹. Vor allem die Fra­ge danach, wohin ihre Mut­ter damals ver­schwand und war­um sie ging. Als Jen­na eine Mög­lich­keit sieht, end­lich Ant­wor­ten zu fin­den, gibt sie jede Zurück­hal­tung auf. 

»Es sind Momen­te wie die­se, in denen ich ihre Scham tei­le. Unser Rest­hof gleicht einer Rui­ne. Die Far­be blät­tert von den Wän­den wie die Rin­de von jun­gen Bir­ken, dem Dach feh­len Schin­deln, eine Außen­wand sackt gefähr­lich gen Erde.«

Was geschah wirk­lich vor zehn Jah­ren, an dem Tag, an dem ihre Mut­ter ver­schwand? Wer weiß mehr, als er bis­lang zugibt? Und wie tief sitzt der Hass der bei­den Schwes­tern wirklich?

Ich war über­rascht, einen Jugend­thril­ler im Pro­gramm des Dra­chen­mond Ver­la­ges zu fin­den. Dra­chen­mond Ver­lag und ein Jugend­thril­ler – passt das zusam­men? Unbe­dingt! Cover, Klap­pen­text und schließ­lich das Buch selbst haben mich rest­los über­zeugt. Adri­ans Gespür für Cha­rak­te­re und die Eigen­hei­ten von Men­schen ist erstaun­lich und haucht dem ›Tage­buch der Jen­na Blue‹ von der ers­ten bis zur letz­ten Sei­te Leben ein. An man­chen Stel­len wird die Hand­lung etwas ruck­ar­tig und ich hät­te mir man­che Wen­dun­gen schon etwas frü­her sub­til ange­deu­tet gewünscht, aber das kann dem wirk­lich tol­len Buch inge­samt kaum abträg­lich sein. 

»Wenn er an ihnen vor­beihum­pelt, füh­le ich etwas in mir schwer wer­den. Wie gern wäre ich jemand, der sei­ne Stim­me erhebt, auf ein Unrecht hin­weist, laut und unbe­quem ist. Doch ich bin stumm wie der Gärt­ner. Wenn unse­re Bli­cke sich tref­fen, ist es ein stil­les Erken­nen: Er weiß um mei­nen Zwist, denn er ist wie ich.«

Fazit zu ›Das Tagebuch der Jenna Blue

Das Tage­buch der Jen­na Blue‹ hat mich ein­fach umge­hau­en. Ob es dar­an liegt, dass ich selbst eine Schwes­ter habe, die fast so alt ist wie ich, oder ein­fach am Buch ins­ge­samt, weiß ich nicht – aber die Thril­ler­ele­men­te haben mich auf jeden Fall erwischt. 

Wem ›Das Tage­buch der Jen­na Blue‹ gefal­len hat, kann ger­ne einen Blick auf ›Der Dieb ohne Herz‹ aus dem Dra­chen­mond Ver­lag werfen. 

Buchinfo

Julia Adrian: Das Tagebuch der Jenna Blue [Cover]

Julia Adri­an:
Das Tage­buch der Jen­na Blue

Jugend­thril­ler
Ein­zel­band
Dra­chen­mond Ver­lag, Hürth 2021
259 S., EUR (D) 14,90 inkl. MwSt.
Klap­pen­bro­schur
ISBN  978−3−95991−305−8

Lust bekom­men?

genialokal microbutton amazon banner 1

Das hier dar­ge­stell­te Cover und die ange­ge­be­ne Aus­ga­be sowie die Anga­ben zum Buch kön­nen von den der­zeit erhält­li­chen Aus­ga­ben abweichen.


Bewer­tung: 4.5 von 5.


Bewer­te die­sen Post ♥
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.